9. Hügelmarathon Prenzlau (05.10.2013)

Am frühen Samstagmorgen des 05.10.2013 startete der  9. Hügelmarathon in Prenzlau.

Unsere Radsportabteilung war mit den Fahrern Baumüller, Wetzig, Wert, Felix, Dittmar und Ehrlich vertreten.

Foto 1

Insgesamt sarteten 629 Teilnehmer auf den angebotenen Touren (30, 80, 111, 154, 218 km). Das Wetter war ungemütlich kühl aber trocken! Wir wollten die 111 Kilometer-Tour zum Saisonausklang gemeinsam bestreiten. Diese Strecke hatten insgesamt 129 Fahrer in Angriff genommen. Das Feld startete ungewohnt ruhig. Das brachte bald erste Probleme im hinteren Teil des angestauten Feldes. Bei Gegenverkehr gab es seitliche Wellen und dann, durch die häufigen Bremsmanöver und Nachsetzfahrten, einen Ziehharmonika-Effekt. Man musste äußerst aufmerksam fahren und erster Unmut zeigte sich bei einigen „Renn“-fahrern. Es kam dann was kommen musste – die ersten Stürze bereits bei Kilometer 9.

Auch Dietmar Werth hatte Pech und kam am Straßenrand zu Fall. Der Sturz verlief einigermaßen glimpflich, aber unsere Gruppe war auseinandergerissen. Ab diesem Zeitpunkt wurde deutlich schneller gefahren. Wolfgang Baumüller und Henry Felix gelang nochmal der Aufschluss zu Axel Dittmar ins vordere Hauptfeld. Die anderen suchten sich Ihr eigenes Tempo und fuhren die Strecke zu Ende. Werner Ehrlich kämfte sich in der Folge „Solo“ über fast die gesamte Distanz und war anschließend im Verpflegungszelt etwas „verschnupft“ über dieses unplanmäßige Alleintraining!

Recht hat er ! Da es beim Hügelmarathon keinen Blumentopf zu gewinnen gibt, sollten alle TSV-Fahrer die in 2014 wieder mitfahren, an einer gemeinsamen Fahrt interessiert sein und einen entsprechend relaxten Saisonabschluß fahren wollen. Der Spaß und das Ankommen als Gruppe sollte Ziel sein und im Vordergrund stehen. (Meinung des Autors)

Autor: H.Felix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.